Big J – Libre y Loco 

“Was ist los mit J?” Lange war es ruhig um den Linzer Rapper “Big J”. Nach 2 Austrian Newcomer Awards, gewaltigem Medienecho, zwei Europa Tourneen + einem Labelvertrag mit Rapsuperstar THE GAME, Top Ten Platzierungen in den MTV TRL, Radio FM4 und Itunes Charts und einem Videoshoot in Island emmigrierte der 27jährige nach Latein Amerika.

2011 absolvierte er über 40 Auftritte in Kolumbien, Mexiko, Brasilien, Argentinien und Chile und war somit der erste österreichische Rapkünstler der mit deutschsprachigem Hip Hop durch den südamerikanischen Kontinent tourte. Dabei entstanden Zusammenarbeiten mit lokelen Künstlern sowie zb. BSC/Guatemala, Cejaz Negraz/Kolumbien, Cinzas/Argentinien, Zonora Point/Chile etc. Darüberhinaus realisierte er den Dokumentarfilm “Calle Libre”, welcher sich mit lateinamerikanischen Street Art und Graffiti beschäftigt und Weltpremiere im April beim Crossing Europe Film Festival feiert.

Zurück im Lande arbeitet er nun an einem neuen Longplayer mit den österreichischen “Creme de la Creme” Hip Hop Produzenten: Brenk Sinatra, Fid Mella, Flip/Texta, Beatnerdz, Clefco, TM etc. Als Vorbote zum Album wird ein “experimentelles Schwarz-Weiß Video, das sich deutlich von Hip Hop Konventionen abhebt” veröffentlicht. Ein weiteres One-Shot Video zum Track “Gossip” (Fid Mella) wurde bereits in Wien abgedreht. “In einer schnelllebigen Welt in der sich alles nur um Leistung und Erfolg dreht, versuche ich Musik mit Substanz zu machen, die länger hält als die berüchtigen 5 Minuten Fame.” Man darf gespannt sein auf den bis dato unbetitelten Release des Wahlwieners. Eines bleibt klar:

“If it ain´t Big J, it ain´t bout shit” (Zitat, THE GAME)

 

GO MY SPACE www.myscpace.com/austriazmostblunted get at me!